ANONYMER BRIEFKASTEN

Der anonyme Briefkasten ist vorübergehend nicht erreichbar. Wenn Sie uns vertrauliche Hinweise schicken wollen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

A) Schicken Sie an einen CORRECTIV-Reporter ihrer Wahl eine verschlüsselte E-Mail. Hier finden Sie eine Übersicht mit allen E-Mail Adresse und digitalen Fingerabdrücken.

B) Kontaktieren Sie uns postalisch:
Büro Berlin: CORRECTIV, Singerstraße 109, 10179 Berlin
Büro Essen: CORRECTIV, Huyssenallee 11, 45128 Essen

Ein paar Sicherheitstipps:

Nutzen Sie am Besten nicht Ihren privaten Rechner oder den Ihres Arbeitgebers, wenn Sie uns brisantes Material zuspielen wollen. Gehen Sie in ein stark frequentiertes Internet-Café, in eine Bibliothek oder einen Bahnhof – eben dahin, wo Sie einen fremden Rechner – möglichst ohne Registrierung - benutzen können.

Laden Sie Ihre Dateien direkt von einem USB-Stick über unser Formular hoch, ohne sie auf die Festplatte des Computers zu kopieren.

Löschen Sie nach dem Hochladen der Dateien den Browserverlauf oder den Cache.

Und noch ein Tipp: Über TOR-Systeme können sie Ihre Herkunft im Internet verschleiern.

Hier wird erklärt, wie es geht: TOR (The Onion Router) - Anonymität Online http://www.torproject.org/

Ein Kontakthinweis:

Alternativ können Sie uns auch direkt an hinweise@correctiv.org eine E-Mail senden. Wenn Sie uns auf diesem Weg eine anonyme E-Mail schicken wollen, können Sie eine "Einmal-E-Mail" verwenden. Diese Adressen können Sie sich zum Beispiel unter

http://www.nervmich.net/
http://10minutemail.com/10MinuteMail/index.html

schnell und einfach einrichten. Sie müssen sich nicht registrieren oder persönliche Daten preisgeben. Wie gewohnt haben Sie auch bei der Einmal-Adressen die Möglichkeit, Ihren Posteingang einige Stunden oder Minuten zu überprüfen. Danach werden die Adressen wieder gelöscht.

Das Kleingedruckte

Mit dem Hochladen und Absenden der Dateien und Informationen über diese Seite erlauben Sie uns, diese journalistisch zu nutzen und ganz oder teilweise zu veröffentlichen.